Text ausblenden

Fuchsrosen

Fuchsrosen, botanisch Rosa foetida (auch Rosa lutea / eglanteria) genannt, stammen aus Asien und wurden wahrscheinlich im 16. Jahrhundert nach Europa eingeführt. Markant für diese Klasse ist der besondere eher leichte Duft, welcher sehr speziell ist und von manchem auch als nicht sehr angenehm wahrgenommen werden kann. Daraus resultiert auch der lateinische Name Roase foetida (lat.: feotidus = stinkend). Wissenschaftlich ist diese Klasse 1762 von Johann Herrmann beschrieben worden.

Charakteristisch für die Fuchsrosen ist eine gelbe Blüte. Die Rosa lutea bicolor atropurpurea ist jedoch, wie der Name andeutet, eine mehrfarbige Sorte, welche goldgelb und in einem Kapuzinerrot erblüht. Rosa foetida wachsen bis etwa 150 cm und bilden dunkelbraune Äste, welche reich mit Stacheln besetzt sind. Das Laub ist eher farnartig. Im Herbst tragen die Rosen sehr schöne kugelförmige orangefarbene Hagebutten, welche den Garten zieren.

keine Artikel gefunden ...
Ansicht:    
Artikel pro Seite: 16 32 64