Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rosen-schaedlinge:rosenkaefer

Rosenkäfer

Cetoniinae

Die Rosenkäfer sind eine Unterfamilie der Blatthornkäfer (Scarabaeidae). Er ist zwischen 15mm und 20mm groß und hat einen starken Panzer. Es gibt verschiedene Arten von Rosenkäfern, die jedoch alle eine auffallende und/oder metallisch glänzende Farbe haben. Die Rosenkäfer ernähren sich von Pflanzensaft. Ihre Larven (Engerlinge), Länge ca 50mm, entwickeln sich in toter organischer Substanz (Bodenkrume, Laub, Pflanzenabfälle) - fressen jedoch, im Gegensatz zu den den Maikäferlarven, keine Wurzeln an.

Die Larve häutet sich zur Puppe und diese dann zum Käfer. Dieser Vorgang dauert im Durchschnitt 1-2 Jahre.

Schadbild des Rosenkäfers

Der Rosenkäfer ernährt sich vom Nektar und von den Pollen der Rosen. Er tut das jedoch in einem Umfang, der für die Rosen fast ohne Schaden ist. Man kann daher nicht von einem Schadbild sprechen. Einziges Indiz seiner Anwesenheit ist er selbst.

Wie bekämpft man den Rosenkäfer

Den Rosenkäfer kann und sollte man nicht bekämpfen, da er unter Naturschutz steht.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Raupen - Frostspannerraupe
  • Rosenpflanzen - Stärkungsmittel
  • Spritzmittel - Insektizide
rosen-schaedlinge/rosenkaefer.txt · Zuletzt geändert: 2015/01/26 17:03 von agel-rosen