Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


faq:beetrosen-schneiden

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
faq:beetrosen-schneiden [2015/02/22 20:02]
bagel
faq:beetrosen-schneiden [2019/10/14 15:32] (aktuell)
agel-rosen
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Beetrosen schneiden ====== ====== Beetrosen schneiden ======
  
-Unter Beetrosen sind alle modernen Rosenarten zusammengefaßt,​ deren sortentypische Wuchshöhe zwischen 0,50cm und 100cm liegt. Dazu gehören die Untergruppen Polyantharosen,​ Polyanthahybriden,​ Floribundarosen und Grandiflorarosen. Davon ausgenommen haben wir die Edelrosen, die unter einer eigenen Rubrik behandelt werden. +Unter Beetrosen sind alle modernen Rosenarten zusammengefaßt,​ deren sortentypische Wuchshöhe zwischen 0,50cm und 120cm liegt. Dazu gehören die Untergruppen Polyantharosen,​ Polyanthahybriden,​ Floribundarosen und Grandiflorarosen. Davon ausgenommen haben wir die Edelrosen, die unter einer eigenen Rubrik behandelt werden. 
-  * Auch bei den Beetrosen empfiehlt sich ein starker Rückschnitt im Frühjahr (auf ca. 10cm), damit der arttypische Wuchs erhalten bleibt. Abgestorbene- oder beschädigte- und zu dünne Triebe sollten Sie ganz entfernen. Erfahrungsgemäß haben Ihre Rosen bereits im Juni wieder eine normale Höhe erreicht.+  * Auch bei den Beetrosen empfiehlt sich ein starker Rückschnitt im Frühjahr (auf ca. 5cm), damit der arttypische Wuchs erhalten bleibt. Abgestorbene- oder beschädigte- und zu dünne Triebe sollten Sie ganz entfernen. Erfahrungsgemäß haben Ihre Rosen bereits im Juni wieder eine normale Höhe erreicht.
  
-  * Auch hier können Sie, sobald die Neuaustriebe mit der Knospenbildung begonnen haben, mit einem Zwischenschnitt die Dauer des Blütenflores wesentlich verlängern. Dabei schneiden Sie ca50% der Neutriebe __stark__ ​zurück.+  * Auch hier können Sie, sobald die Neuaustriebe mit der Knospenbildung begonnen haben, mit einem Zwischenschnitt die Dauer des Blütenflores wesentlich verlängern. ​ 
 + 
 + Dabei sollte man möglichst ca 2cm über den Blattachsen abschneiden. Dünne Triebe sollten Sie ganz entfernen. 
 + 
 +Sobald die Neuaustriebe Ihrer Rosen (Mai) kurz vor der Blütenknospenbildung sind, schneiden Sie zwei Drittel der Triebe bis auf 10cm zurückSobald diese abgeschnittenen Triebe wieder kurz vor der Knospenbildung sind, schneiden Sie die Hälfte dieser Triebe bis auf 12-15 cm (5 cm Frühjahrsschnitt + 5 cm zweiter Rückschnitt + 2-5cm dritter Rückschnitt) ​zurück. Damit erreichen Sie eine wesentlich längere Blühzeit Ihrer Rosen. 
 + 
 +In der Folge fördert ein Abschneiden der verblühten Rosenblüte das Nachtreiben und erhöht den Blütenreichtum. 
 + 
 +Bei dem Abschneiden der verblühten Rosen sollten Sie immer ein größeres Stück Stiel mit abschneiden. Es sollte mindestens unter 1-2 für die Sorte typisches Blätter geschnitten werden; das bedeutet, dass man bei 5-blättrigen Sorten mindestens ein 5-blättriges Blatt mit abschneidet. Das gleiche gilt für 7-blättrige Sorten, wo man mindestens unter ein 7-blättriges Blatt schneidet. Wenn Sie tiefer schneiden, so ist das auf keinen Fall falsch.
  
-Natürlich ist es immer vorteilhaft abgeblühte Blüten zu entfernen. Sie regen damit den Nachtrieb an und erhöhen den Blütenreichtum Ihrer Rosen. Auch beim Entfernen der verblühten Blütensollten Sie lieber etwas tiefer schneiden. 
faq/beetrosen-schneiden.1424631754.txt.gz · Zuletzt geändert: 2015/02/22 20:02 von bagel