CELAFLOR® Combi-Rosenspritzmittel Zubehör (Schutzmittel)
Zubehör (Schutzmittel)

CELAFLOR® Combi-Rosenspritzmittel

Zubehör CELAFLOR® Combi-Rosenspritzmittel

Pilzkrankheiten lassen sich am wirkungsvollsten bekämpfen, wenn man frühzeitig mit den Behandlungen beginnt. Saugende und beißende Insekten werden bei Befall beziehungsweise bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen bekämpft. CELAFLOR® Rosen-Pilzfrei Saprol® und CELAFLOR® Schädlingsfrei CAREO® Konzentrat besitzen beide einen systemischen Wirkstoff, das heißt dieser dringt auch in das Pflanzengewebe ein. So wird insbesondere der empfindliche Neuzuwachs vor Krankheiten oder Schädlingen geschützt.

CELAFLOR® Rosen-Pilzfrei Saprol® ist ein systemisches Fungizid mit vorbeugenden und im Frühstadium heilenden Eigenschaften zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten an Rosen. Nach Aufnahme in das Blatt schützt der Wirkstoff gegen vorhandene und beginnende Infektionen. CELAFLOR® Rosen-Pilzfrei Saprol® ist unschädlich für Bienen und schont Laufkäfer, Marienkäfer, Raubmilben und Wolfsspinnen. Wirksam gegen Echten Mehltau, Rost und Sternrußtau an Rosen im Freiland.

CELAFLOR® Schädlingsfrei CAREO® Konzentrat besitzt einen modernen Wirkstoff mit Kontakt und vollsystemischer Wirkung und großer Wirkungsbreite. CELAFLOR® Schädlingsfrei CAREO® Konzentrat ist unschädlich für Bienen. Saugende Schädlinge werden auch dann bekämpft, wenn sie nicht direkt getroffen werden. Wirksam gegen beißende und saugende Insekten, Weiße Fliege und Schildlaus-Arten an Zierpflanzen im Gewächshaus.

Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich zulässig.

Anwendungszeit: Januar - Dezember

weitere Hinweise

CELAFLOR® Combi-Rosenspritzmittel besteht aus je 2 Fläschchen à 25 ml CELAFLOR® Rosen-Pilzfrei Saprol® und CELAFLOR® Schädlingsfrei CAREO® Konzentrat. Beide werden zur Anwendung mit Wasser im Verhältnis 1:100 verdünnt gleichmäßig über die Rosen, insbesondere deren Blätter gespritzt. Immer nur soviel Spritzbrühe ansetzen, wie für eine Behandlung nötig ist. Zur Ermittlung der benötigten Wassermenge die Pflanzen zuvor mit reinem Wasser tropfnass spritzen (die eigentliche Spritzung kann nach Abtrocknen der Pflanzen durchgeführt werden).

Reste, entleerte Behälter oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle.